Kündigungsfristen bei Handy, Internet und Fernsehen

Kündigungsfristen bei Handy, Internet und Fernsehen

Kündigungen waren früher einmal kompliziert, heute sind sie glücklicherweise einfacher. Mit uns kannst du auf tarife.at deine Kündigung mit wenigen Klicks erstellen. Außerdem erfährst du hier alles zum Thema Kündigung.

Kündigung erstellen 📝

Du kannst mit unserem Kündigungs-Generator in vier einfachen Schritten kündigen. Unsere Kündigungen sind rechtsgültig formuliert. Das bedeutet, dass der Anbieter sie annehmen muss. 😀

Zwar kannst du deinen Anbieter auch anrufen und dem die Meinung geigen oder einen Zettel mit „Ich kündige!“ schicken, aber das wäre kein rechtsgültiges Kündigungsschreiben. Ein solches ist aber notwendig, damit es keine Missverständnisse gibt und dein Anbieter auch nicht irgendwelche Ausreden hat, um dich länger zu binden.

Bitte schicke dieses Kündigungsschreiben NICHT an uns. Wir sind ein Vergleichsportal und nicht dein Anbieter. Aus Datenschutzgründen dürfen wir Kündigungen auch nicht weiterleiten.

Wohin du deine Kündigung schicken musst, und ob dein Anbieter diese nur in postalischer Form per Brief oder auch per E-Mail annimmt, zeigen wir dir im Kündigungs-Generator an.

Idealerweise solltest du deine Kündigung immer gut ein bis zwei Wochen vor dem Stichtag der Kündigung absenden. So kommt es nicht zu weiteren Abbuchungen durch das Verrechnungssystem deines Anbieters.

Kündigungsfrist und Bindungsfrist ❌

Zwei Fristen sind hier besonders wichtig: die Kündigungsfrist und die Mindestbindung.

Die Kündigungsfrist schreibt vor, wie lange du bei deinem Anbieter bleiben musst, nachdem du gekündigt hast. In den AGB und Entgeltbestimmungen kannst du die genaue Frist und wie sie gezählt wird nachlesen. Je nach Vertrag dauert sie ein, drei oder sechs Monate.

Manchmal sind auch Kündigungstermine vereinbart. Das bedeutet, dass Ihre Kündigung nur an bestimmten Tagen wirksam werden kann. Häufig betrifft dies den Monatsletzten, das heißt den letzten Tag im Kalendermonat.

Die Mindestbindung gibt vor wie lange der Vertrag mindestens zu laufen hat. Diese Mindestvertragsdauer oder Bindungsfrist gibt es meist zu 6, 12 oder 24 Monaten. Sie beginnt nachdem du den Handyvertrag abgeschlossen hast. Nicht alle Verträge haben eine Mindestbindung. Bei Wertkartentarifen gibt es meist keine Mindestbindung.

Achtung, manche Verträge, besonders bei Fernsehverträgen, erwirken nach Ablauf der Mindestbindung eine automatische Verlängerung um mehrere Monate oder Jahre, wenn du nicht rechtzeitig kündigst. Am besten du markierst dir das Datum im Kalender.

Sowohl Mindestbindung als auch Kündigungsfrist entfallen, wenn dein Anbieter den Vertrag zu deinem Nachteil abändert. Zum Beispiel, wenn es plötzlich eine Servicepauschale geben soll. In dem Fall hast du jederzeit das Recht auf eine Außerordentliche Kündigung.

Kündigungsfrist beim Handy 📱

Bei Handys gibt es eine gesetzliche Kündigungsfrist von einem Monat, die Kündigung ist üblicherweise zum Monatsletztem gültig. Das bedeutet, dass immer der Monatsletzte als Stichtag und Kündigungstermin gilt. Dies ist bei fast allen österreichischen Handyverträgen so geregelt.

Vor 2016 waren bis zu drei Monaten erlaubt, doch der Oberste Gerichtshof hat dies auf ein Monat herabgesetzt. Das heißt, sogar alte Verträge haben nun eine Kündigungsfrist von nur einem Monat, ganz egal was in den alten Tarifbestimmungen steht.

Wenn du die Rufnummer zu einem neuen Vertrag mitnehmen möchtest, benötigst du die Rufnummernübertragungsinformation (NÜVI). Mehr zum Thema findest du in unserem Ratgeber Rufnummer behalten.

Kündigungsfrist beim Fernsehen und Streaming 📺

Bei Fernseh- und Streaminganbietern sind die Kündigungsfristen sehr unterschiedlich lange. Du musst dabei immer auf die Angaben in den AGB und Entgeltbestimmungen achten.

Streaminganbieter Kündigungsfrist
A1 Xplore TV1 Monat
Amazon Prime48 Stunden
Apple TV+keine
Disney+2 Wochen
Drei TV1 Monat
filmfriendkeine
Flimmitkeine
Magenta TVkeine
Maxdomekeine
Netflixkeine
Sky 2 Monate
(Stand Dezember 2020)
Außerdem behalten sich einige Anbieter, wie zum Beispiel Sky vor, dass sich ein Abo ohne Kündigung um einen bestimmten Zeitraum automatisch verlängert, wie etwa um 12 Monate. Hier gilt besondere Vorsicht.

Kündigungsfristen beim Internet 🌐

Auch beim Internet sind die Kündigungsfristen sehr unterschiedlich. Häufig beträgt sie ein Monat, sie darf aber auch mehrere Monate dauern. Dies ist in den AGB und Entgeltbestimmungen deines Tarifs festgelegt.

Wie wird die Kündigungsfrist gerechnet? 📅

Wie die Kündigungsfrist gerechnet wird, ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich.

Meist wird sie folgendermaßen gerechnet: Nehmen wir an die Kündigungsfrist dauert einen Monat und tritt per Monatsletztem in Kraft. Das bedeutet, wenn du deine Kündigung am 14. Juli absendest, würde sie per 31. August in Kraft treten.

Das heißt sie gilt per Monatsletztem - das wäre hier der 31. Juli, auch wenn du sie schon Mitte des Monats losschickst. Danach beginnt die Kündigungsfrist von einem Monat zu laufen, also musst du noch den August zahlen, dann aber endet dein Vertrag.

Seltener ist von Verrechnungsmonaten die Rede. Wenn dein Verrechnungsmonat mit 16. Juli endet, dann beginnt erst ab dann die Kündigungsfrist zu laufen. Verrechnungsmonate sind daher nicht deckungsgleich mit den Kalendermonaten, meist sind sie 28 bis 30 Tage lang.

Wenn du in dem Fall der Zählung von Verrechnungsmonaten (zu 28 Tagen) die Kündigung mit dem 14. Juli abgesandt hast, würde die Frist bereits am 16. Juli beginnen zu laufen. Daher würde die Kündigung mit 15. August in Kraft treten.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif für dich.

Wie viel benötigst du pro Monat?
Über die Autorin
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herr Baron 🐶.

Häufige Fragen zum Thema Kündigungsfristen bei Handy, Internet und Fernsehen

Gilt bei der außerordentlichen Kündigung auch die Kündigungsfrist?

Nein, bei einer außerordentlichen Kündigung gelten keine Kündigungsfristen. Du kannst ab sofort kündigen.