Cloud Gaming mit Nvidia GeForce Now

Cloud Gaming mit Nvidia GeForce Now
Copyright: Shutterstock - Cloud Gaming mit Nvidia GeForce Now.

GeForce Now ist die Cloud Gaming Plattform des vor allem für Grafikkarten bekannten Herstellers Nvidia. Wir verraten alles zu Verfügbarkeit, Kosten und Voraussetzungen für das Streaming von Spielen über diesen Anbieter.

Seit Februar 2020 gibt es GeForce Now nach einer langen Beta-Phase (seit 2013) – auch in Österreich und nicht nur mehr für die Nvidia Shield, sondern auch für PC, Mac und Android.

Dabei handelt es sich um einen sogenannten GaaS-Dienst, das heißt alle Spiele sind auf dem Server installiert und in „Netflix-Manier“ auswählbar. Du kannst du aus einer Reihe Games in der Bibliothek eines aussuchen und kannst gleich losspielen. Lange Installationen oder Verzögerungen durch Updates entfallen.

Anforderungen für Nvidia GeForce Now

Beim Cloud Gaming kannst du auch einen billigen Computer als Gaming PC nutzen. Da du nur die Steuerungsbefehle eingibst und das Bild streamst, ist die Leistung fast egal. Denn alle Berechnungen erfolgen auf einem Servercomputer. Wirklich wichtig ist dafür nur eine gute Internetverbindung.

Für die maximale Auflösung von 1080p-Streaming reichen als Mindestanforderung 10 Mbit/s, doch das Ergebnis ist dann alles andere als schön oder flüssig. Nvidia empfiehlt eine Verbindung ab 50 Mbit/s bei LAN-Verbindung – und ab da ist es tatsächlich auch gut spielbar.

Idealerweise verwendest du ein Festnetzinternet mit einer Bandbreite von mindestens 75 Mbit/s Download Speed. Mehr zu dem Thema findest du in unserem Ratgeber Internet für Gamer.

Wer die Set Top Box Nvidia Shield für GeForce Now nutzt, bekommt 5.1 Surround Sound. Du kannst die Plattform aber auch mit PC, Mac und Android nutzen. Auch gibt es eine eigene App, die sehr gut nutzbar ist. Bei allen Optionen kannst du einen Controller verbinden.

Zum Spielen benötigst du natürlich einen GeForce Now Account. Anmelden kannst du dich direkt auf der Homepage von Nvidia GeForce Now.

Nvidia GeForce Now Abo Kosten

Bei GeForce Now kannst du zwischen einem Gratisabo und einem kostenpflichtigen Founderabo wählen. Letzteres kostet 5,49 Euro monatlich (oder 27,45 Euro für 6 Monate). Damit ist GeForce eine der günstigsten Portale auf dem Markt. Im Jahr zahlst du etwas weniger als für ein handelsübliches Spiel.

Während du dich mit dem Gratisabo stündlich neu einloggen musst, kannst du beim kostenpflichtigen sechs Stunden am Stück spielen. Auch erhältst du Priority-Zugriff auf die Cloud-Gaming-Server und musst daher zu Stoßzeiten nicht warten. Üblicherweise dauert das sonst so rund 10 bis 15 Minuten. Schließlich erhalten Founder auch die schönere Grafik durch Raytracing (RTX). Das ist ein Algorithmus, der 3D-Darstellungen und Lichtverteilung berechnet.

Nvidia GeForce Now Spiele

Für den Zugriff auf deine Spiele über GeForce Now nutzt du deine Steam- oder Epic-Store-Bibliothek. So musst du dir Spiele nicht doppelt kaufen.

Besonders bitter: Kurz nach dem Release zogen Activision-Blizzard und Bethesda ihre Spiele für GeForce Now wieder zurück. So waren Call of Duty, World of WarCraft, Skyrim und Doom plötzlich nicht mehr verfügbar. Ein harter Schlag für die Etablierung eines neuen Dienstes.

Trotzdem stehen mehr als 1.000 Titel zur Auswahl. Dabei handelt es sich vor allem um Spiele der letzten Jahre. Spielbar sind zum Beispiel Among Us, Mad Max und Immortals Fenyx Rising, sowie die Reihen Witcher, Warhammer und Far Cry.

Leider sind nicht alle Spiele der Verkaufsplattformen Steam und Epic auch über GeForce Now erhältlich. Dies ist vom Spielehersteller abhängig.

Nvidia GeForce Now Grafik

Die maximale Auflösung reicht bis 1080p mit 60 fps. Bei ausreichender Bandbreite ist daher eine gute Qualität mit HDR-Unterstützung möglich und die Optik unterscheidet sich nicht von einem Gaming-PC. Gelegentlich kann es aber, vor allem bei schlechter Internetverbindung, zu Framedrops und Artefakten kommen.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif für dich.

Wie viel benötigst du pro Monat?
Über den Autor
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herr Baron 🐶.

Häufige Fragen zu diesem Thema

Was ist Nvidia GeForce Now?

GeForce Now ist die Cloud Gaming Plattform des vor allem für Grafikkarten bekannten Herstellers Nvidia. Wir verraten alles zu Verfügbarkeit, Kosten und Voraussetzungen für das Streaming von Spielen über diesen Anbieter.

Seit Februar 2020 gibt es GeForce Now nach einer langen Beta-Phase (2013) – auch in Österreich und nicht nur mehr für die Nvidia Shield, sondern auch für PC, Mac und Android. Dabei handelt es sich um einen sogenannten GaaS-Dienst, das heißt alle Spiele sind auf dem Server installiert und in „Netflix-Manier“ auswählbar. Du kannst du aus einer Reihe Games in der Bibliothek eines aussuchen und kannst gleich losspielen. Lange Installationen oder Verzögerungen durch Updates entfallen.

Welche Voraussetzungen braucht Nvidia GeForce Now?

Beim Cloud Gaming kannst du auch einen billigen Computer als Gaming PC nutzen. Da du nur die Steuerungsbefehle eingibst und das Bild streamst, ist die Leistung fast egal. Denn alle Berechnungen erfolgen auf einem Servercomputer. Wirklich wichtig ist dafür nur eine gute Internetverbindung.

Für die maximale Auflösung von 1080p-Streaming reichen als Mindestanforderung 10 Mbit/s, doch das Ergebnis ist dann alles andere als schön oder flüssig. Nvidia empfiehlt eine Verbindung ab 50 Mbit/s bei LAN-Verbindung – und ab da ist es tatsächlich auch gut spielbar.

Idealerweise verwendest du ein Festnetzinternet mit einer Bandbreite von mindestens 75 Mbit/s Download Speed. Mehr zu dem Thema findest du in unserem Ratgeber Internet für Gamer.

Wer die Nvidia Shield für GeForce Now nutzt, bekommt 5.1 Surround Sound. Du kannst die Plattform aber auch mit PC, Mac und Android nutzen. Auch gibt es eine eigene App, die sehr gut nutzbar ist. Zum Spielen benötigst du natürlich einen GeForce Now Account. Anmelden kannst du dich direkt auf der Homepage von Nvidia GeForce Now.

Was kostet Nvidia GeForce Now?

Bei GeForce Now kannst du zwischen einem Gratisabo und einem kostenpflichtigen Founderabo wählen. Letzteres kostet 5,49 Euro monatlich (oder 27,45 Euro für 6 Monate). Damit ist GeForce eine der günstigsten Portale auf dem Markt. Im Jahr zahlst du etwas weniger als für ein handelsübliches Spiel.

Während du dich mit dem Gratisabo stündlich neu einloggen musst, kannst du beim kostenpflichtigen sechs Stunden am Stück spielen. Auch erhältst du Priority-Zugriff auf die Cloud-Gaming-Server und musst daher zu Stoßzeiten nicht warten. Üblicherweise dauert das sonst so rund 10 bis 15 Minuten. Schließlich erhalten Founder auch die schönere Grafik durch Raytracing (RTX). Das ist ein Algorithmus, der 3D-Darstellungen und Lichtverteilung berechnet.

Was ist Nvidia Shield?

Bei Nvidia Shield handelt es sich um eine ganze Reihe an Entertainmentgeräten der Firma Nvidia, die vor allem für Grafikkarten und den Cloud Gaming Dienst Nvidia GeForce Now bekannt sind. Es gibt die Nvidia Shield TV, eine Set Top Box und Mediaplayer für Streaming, die 2015 und 2019 zusätzlich als Shield TV Pro herauskam. Außerdem gibt es das 2014 auf den Markt gekommene Nvidia Shield Tablet und die 2013 erschienene tragbare Spielkonsole Nvidia Shield Portable.

Wenn du dir die Nvidia Shield TV Pro kaufen magst, findest du diese im wohlsortierten Elektrofachgeschäft und natürlich hier bei Amazon.

Was ist die Nvidia Shield TV?

Die Nvidia Shield TV ist eine Streamingbox für den Fernseher. Damit kannst du nicht nur Filme streamen, sondern auch über die Cloud Gaming Plattform Nvidia GeForce Now Spiele zocken. Es gibt sie als kleinere Shield TV mit 8GB Speicherplatz und größere Shield TV Pro mit 16 GB Speicherplatz. Bei beiden kann dieser aber auch erweitert werden.

Die Shield TV Pro bietet 4K HDR und eine intelligente Upskaling-Funktion. Das heißt Spiele mit schlechterer Auflösung werden optisch aufgewertet. Bei sehr guter Auflösung hält sich die Funktion aber glücklicherweise zurück.

Shield TV basiert auf Android TV und bietet dementsprechend eine breite Auswahl an Apps der diversen Streamingdienste wie Netflix, Disney+, Amazon Prime, YouTube und Spotify. Nicht vorhanden sind Apple TV+ und Sky Ticket. Dafür sind aber unheimlich viele Mediaplayer-Apps zum Abspielen von Videos darauf, unter anderem auch Kodi und Plex. Sie ist außerdem mit smarten Geräten koppelbar, sowie mit Google Assistant und Amazon Alexa.

Welche Spiele kann ich auf der Nvidia Shield TV spielen?

Kompatibel ist die Nvidia Shield mit der Cloud Gaming Plattform Nvidia GeForce Now, Google Stadia und mit Google Play. Die Spiele die du dort erwerben kannst oder zur Verfügung gestellt werden, kannst du spielen.

Die Spielstände werden nicht auf der Konsole, sondern, wie es sich für einen Clouddienst gehört, in der Datenwolke gespeichert.