Handy vom Anbieter oder selbst kaufen?

Handy vom Anbieter oder selbst kaufen?

Das Handy lieber vom Anbieter nehmen? Oder doch selbst kaufen? Wir listen dir alle Pro und Contra bei den Möglichkeiten auf.

Du möchtest ein Handy mit Vertrag ? Hier findest du dein neues Handy und kannst Preise direkt vergleichen.

Gerade beim Thema Handy kann man eine Menge Geld sparen. Doch ist es dabei sinnvoll auf ein „Gratishandy“ eines Anbieters zu setzen? Nicht immer. Ob das Handy vom Anbieter oder vom Händler besser ist, kommt auf viele verschiedene Faktoren an. Wir durchleuchten dir, wann sich welches Angebot für dich auszahlt.

Gratis Handy – oder doch nicht?

Viele Handyverträge beinhalten ein Handy um 0 Euro oder gegen eine bestimmte Aufzahlung. Bekommst du deswegen dein Handy geschenkt? Nein, denn du zahlst dafür in den meisten Fällen eine erhöhte Grundgebühr. Und bist zumeist für 24 Monate gebunden.

Der Anbieter kann durch die Bindung die Kosten genau ermitteln und deckt den Preis für dein Handy über deinen Tarif ab. Du zahlst das Handy also mit jeder Monatsrate stückchenweise wie einen Kleinkredit ab.

Daher ist es auch sinnvoll, sich spätestens nach 24 Monaten, wenn die Bindungsfrist endet, einen neuen Vertrag zu holen. Sonst zahlst du am Schluss für ein Handy, dass du genau genommen bereits abbezahlt hast.

Handy zum Normalpreis

Auch im Einzelhandel bekommst du dein Handy. Wo es diese am günstigsten gibt, findest du am besten hier auf Geizhals. So kommst du zum besten Preis für dein Handy.

Dann gibt es auch noch Anbieter, die Handy zum Normalpreis verkaufen. Diese verhalten sich dann wie der Einzelhandel. Häufig sind es gerade die Mobilfunk-Diskonter, die hier meist Handys im mittleren und unteren Preissegment verkaufen. Du kaufst dir hier als Handy plus einen SIM only Tarif, der üblicherweise keine Bindung hat.

Denn Handytarife gibt es sowohl mit einem Handy als auch nur als SIM only. SIM only bedeutet, dass du nur den „nackten“ Tarif bekommst. Meist sind diese bedeutend günstiger, verfügen über keine Mindestbindung und können daher jederzeit gekündigt werden.

In unserem Tarifvergleich kannst du auswählen, ob du einen Tarif mit Wunschhandy möchtest. Mit dem Reiter „Handy inklusive“ sucht dir das System die passenden Tarife. Außerdem kannst du zusätzlich den Reiter „SIM-Only & Einzelhandel“ aktivieren. Dieser erlaubt die Option, dass du dir das Handy selbst in Einzelhandel kaufst, und dir einen SIM only Tarif buchst. Häufig kommt diese Option nämlich günstiger.

Du bekämst den Tarif auch ohne Handy, daher gibt es hier keine teuren Verpflichtungen und keine Aufzahlung. Das Handy kaufst du dir ja selbst. Hier sind die angebotenen Handy zum Teil auch richtige Schnäppchen, vor allem zu speziellen Angebotstagen. Zwar kaufst du das Handy anstatt es gegen Aufzahlung oder um 0 Euro zu bekommen, aber dafür zahlst du für deinen Tarif weniger und hängst auch nicht wenig in der Mindestbindung. Insgesamt ist diese Lösung daher in den meisten Fällen günstiger.

Handy über Anbieter: Vorteile und Nachteile

Der Vorteil am Handy über den Anbieter ist, dass hier alles aus einer Hand bekommst. So kannst du deinen Tarif und das Handy gleich gemeinsam bestellen und bekommst es im Regelfall auch gemeinsam geliefert.

Beim „Gratishandy“ mit Mindestbindung ist der Preis oft doch relativ hoch, auch wenn die Anzahlung niedrig oder sogar umsonst scheint, weil du das Handy über die erhöhte Grundgebühr abzahlst. Dafür zahlst du es auch wie einen Kleinkredit ab und musst die vollen Kosten nicht gleich vorstrecken. Einen Handyvertrag mit Mindestbindung bekommst du daher aber auch nur mit guter Bonität. Ein Handy mit Handyvertrag bietet dafür aber oft Boni für Bestandskunden beim Vertrag, wie etwa zusätzliches Datenvolumen.

Vorteile
  • Handykosten werden wie Kredit abbezahlt
  • alles aus einer Hand
  • Bonus für Bestandskunden
Nachteile
  • Handypreis auch bei „Gratishandy“ oft hoch
  • lange Vertragsbindung
  • teurer Tarif
  • nur mit guter Bonität

Handy über Einzelhandel: Vorteile und Nachteile

Beim Handy aus dem Einzelhandel findest du meist den besten Preis für dein neues Smartphone. Auch kannst du deinen Tarif getrennt aussuchen und sparst dadurch noch einmal doppelt. Gerade wenn du SIM only Tarife kombinierst, hängst du auch in keiner nervigen Mindestbindung und kannst jederzeit auf einen noch besseren Tarif umsteigen.

So kannst du auch einen Wertkarten- oder SIM only-Tarif mit einem neuen Handy kombinieren. Diese sind zum Beispiel auch mit schlechter Bonität einfach zu bekommen.

Dafür musst du die Gesamtkosten für das Handy häufig auf einmal zahlen – allerdings auch nicht immer. Denn einige Geschäfte bieten auch eine Ratenzahlung an, wie zum Beispiel Media Markt. Das bedeutet, du kannst von einem günstigeren Sim Only Tarif profitieren und von einem günstigen Handypreis – und musst die Handykosten dann doch nicht auf einmal stemmen.

Vorteile
  • bester Handypreis
  • keine lange Bindung nötig
  • günstiger Tarif auswählbar
  • auch bei schlechter Bonität
Nachteile
  • Gesamtkosten häufig auf einmal zu zahlen

Ist das nun ein guter Handypreis?

Manchmal scheint der niedrige Anzahlungspreis richtig gut, doch trotzdem zahlst du meist deutlich mehr als nötig, wenn du dir das Handy beim Anbieter holst. Die Crux ist allerdings: Dies ist nicht immer der Fall. Es gibt auch Schnäppchen. Wer nun die beste Lösung für Handy und Tarif sucht, ist bei uns richtig. Denn um das zu berechnen, benötigt man unbedingt eine Menge komplizierter Algorithmen. Mit Stift und Zettel wird das eher schwierig, weil hier so viele Faktoren und versteckte Kosten zusammenkommen.

Doch glücklicherweise gibt es ja unser Vergleichsportal und wir kalkulieren knallhart den besten Preis für dich. Wenn du hier in unseren Tarifvergleich schaust findest du den Reiter „Handy inklusive“ „SIM-Only & Einzelhandel“ aktivieren. Dann zeigen wir dir dann, ob ein selbstgekauftes Handy im Einzelhandel in Kombination mit einem SIM-Only-Tarif nicht doch günstiger käme. Wir listen dir ganz genau auf, bei welchem Anbieter dein Wunschhandy mit welchem Tarif am günstigsten kommt und trotzdem perfekt zu dir passt. So kannst du ganz bequem entscheiden, welche Lösung die beste und günstigste für dich ist. 🎉

Den Handytarif nur anhand der Grundgebühr zu vergleichen, heißt Geld verbrennen. Denn so bleiben viele weitere Faktoren völlig unberücksichtigt, die in der Werbung ungenannt bleiben, aber tatsächlich hohe Kosten verursachen können.

Hier vergleichen wir für dich an Hand des Effektivpreises, ob das Handy direkt beim Anbieter günstiger ist, oder ob es doch billiger kommt, wenn du das Handy im Einzelhandel selbst kaufst und nur einen Tarif bei uns suchst. Die Preise für den Einzelhandel beziehen wir über Geizhals.at, die Tarifdaten aus unserer stets aktualisierten Datenbank.

Meist ist es so, dass je günstiger der Marktwert des Handys ist, desto wahrscheinlicher zahlt es sich aus, es direkt vom Anbieter zu holen. Umgekehrt sind besonders teure Handy öfters über den Einzelhandel günstiger.

Effektivpreis: Tarif & Handy

In unserem Tarifvergleich sind immer die Effektivkosten angeführt. Doch was bedeutet das? Dafür zählen wir alle Kosten, Rabatte und Boni zusammen, die in den ersten 24 Monaten nach Vertragsabschluss entstehen. Denn wer nur die Grundgebühr vergleicht, vergisst auf Faktoren wie Aktivierungsgebühr, Servicepauschale, Gutschriften, Starterpakete und Bestandskundenvorteile.

Das bedeutet, dass die Kosten für das Handy zwar auf die Vertragslaufzeit aufgerechnet werden, du sie jedoch häufig gleich zu Beginn zumindest zum Teil komplett aufbringen musst. Die erste Handyrechnung kann daher höher als der Effektivpreis ausfallen, die späteren dann niedriger. Im Durchschnitt zahlst du aber den Effektivpreis.

Bonität

Du hast den passenden Tarif eines Handys mit Vertrag gefunden? Achte dabei auf deine Bonität. Anbieter machen auch im Internet stets einen Bonitätscheck, bevor sie einen Vertrag mit dir abschließen. Dies bedeutet, dass sie beim Österreichischen Kreditschutzverband nachfragen, ob du bereits Schulden bei Mobilfunkanbietern oder anderen Unternehmen hast. Hast du deine Rechnungen immer bezahlt, gibt die Bonitätsprüfung grünes Licht und du bekommst dein Gratishandy mit Vertrag.

Wenn du Rechnungen nicht gezahlt und Mahnungen gesammelt hast, geht der Anbieter davon aus, dass du auch ihm Geld schuldig bleiben wirst. Dann sieht es mit deiner Bonität schlecht aus. Der Anbieter darf und wird den Vertrag stornieren. In diesem Fall bekommst du keinen Vertrag und auch kein Handy, da zu befürchten ist, dass du diese Rechnungen auch nicht zahlen könntest. In dem Fall solltest du unbedingt nach der Option „SIM-Only & Einzelhandel“ suchen. Denn so kannst du auch mit Schulden zu einem neuen Handy und einem günstigeren Tarif kommen.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif für dich.

Wie viel benötigst du pro Monat?
Über den Autor
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herr Baron 🐶.

Häufige Fragen zum Thema Handy vom Anbieter oder selbst kaufen?

Was bedeutet eine gute Bonität zu haben?

Wenn du deinen finanziellen Verpflichtungen immer nachgekommen bist, also immer deine Rechnungen pünktlich und vollständig bezahlt hast, ist deine Bonität und dein Zahlungswille gut. Ein Anbieter wird sich freuen, dich als Kunden zu bekommen.

Was bedeutet eine schlechte Bonität zu haben?

Wenn du bisher eine schlechte Zahlungsmoral hattest und deine Rechnungen häufig weder pünktlich noch vollständig bezahlt hast, hast du eine schlechte Bonität. Ein Anbieter kann dich deshalb als Kunden ablehnen, weil er befürchten kann, dass du ihm die Rechnungen nicht zahlst.

Wo kriege ich ein Flagship Handy günstiger?

Gerade Premiumhandys kann man zum Beispiel bei Refurbed als echte Schnäppchen erstehen. Dabei handelt es sich um wiederaufbereitete Smartphones. Wenn du dir aber ein neues Premiumhandy gönnen willst, kannst du hier alle Flagship Handys mit oder ohne Tarif zum günstigsten Preis finden.

Wo bekomme ich eine günstige Handy Teilzahlung?

Gleich haben, statt lang warten: Das ist zum Beispiel bei Media Markt möglich. Dort nimmst du dir dein neues Handy gleich mit, zahlst eine Anzahlung und danach einen monatlichen Betrag.

Ab einem Wert von 250 Euro kannst du dir hier bei Media Markt eine 0%-Finanzierung nehmen, bei der du binnen 12 Monaten nur die genaue Summe zurückzahlen musst. Es gibt keine Zinsen und keine Zusatzkosten.

Ist ein „Gratishandy“ vom Anbieter wirklich geschenkt?

Handyverträge beinhalten ein Handy um 0 Euro oder gegen eine bestimmte Aufzahlung. Bekommst du deswegen dein Handy geschenkt? Nein, denn du zahlst dafür in den meisten Fällen eine erhöhte Grundgebühr. Und bist zumeist für 24 Monate gebunden. Der Anbieter kann durch die Bindung die Kosten genau ermitteln und deckt den Preis für dein Handy über deinen Tarif ab. Du zahlst das Handy also mit jeder Monatsrate stückchenweise wie einen Kleinkredit ab.