Google Pay

Google Pay

Google Pay bietet die M├Âglichkeit kontaktlos mittels Mobile Payment zu bezahlen, indem man das Handy wie die Bankomatkarte ├╝ber das Leseger├Ąt an der Kassa h├Ąlt. Der Bezahldienst b├╝ndelt mehrere Bezahloptionen (Konto, Kreditkarte) und ist besonders gut mit Googles eigenem Betriebssystem Android integriert. Es lassen sich zus├Ątzlich auch Kundenkarten speichern. In ├ľsterreich soll Google Pay bald verf├╝gbar sein.

Mobile Payment hei├čt so viel wie mobiles Bezahlen, gemeint ist damit das elektronische und bargeldlose Zahlen. Du h├Ąltst einfach das Handy oder deine Smartwatch ├╝ber das Kartenger├Ąt, und es wird zur digitalen Kreditkarte. Es lohnt sich besonders f├╝r kleine Geldbetr├Ąge, da man schnell und kontaktlos zahlen kann, ohne die Geldb├Ârse z├╝cken zu m├╝ssen.

Offiziell in ├ľsterreich verf├╝gbar

Seit November 2020 ist Google Pay auch in ├ľsterreich offiziell verf├╝gbar. Das Bezahlen war damit schon zuvor m├Âglich, aber die App im Google Play Store in ├ľsterreich nicht erh├Ąltlich. Zwar konnte man sie ├╝ber Umwege auch auf heimischen Handys installieren, das barg allerdings ein Sicherheitsrisiko.

Google Pay und Mastercard

In ├ľsterreich bietet Mastercard den Service an. Voraussetzung ist allerdings ein Konto bei einem Dienst wie Fintechs N26, Revolut, Curve, Monese oder Viva Wallet. Gro├če ├Âsterreichische Banken unterst├╝tzen Google Pay aber leider vorerst nicht. Diese setzen st├Ąrker auf ihre eigenen Banking-Apps, die ebenfalls kontaktloses Mobile Payment bieten.

So funktioniert Google Pay

Du musst sowohl ├╝ber eine Mastercard verf├╝gen, als auch ein Konto bei Fintechs N26, Revolut, Curve, Monese oder Viva Wallet besitzen. ├ľffne die jeweilige App des Kontos und hinterlege deine Mastercard. Danach w├Ąhlst du die Option ÔÇ×Zu Google Pay hinzuf├╝genÔÇť.

Nun muss du die NFC-Funktion auf deinem Smartphone aktivieren, schon kannst du kontaktlos bezahlen. Halte dein Smartphone an der Kassa daf├╝r einfach an das Leseger├Ąt. Du musst die App nicht extra ├Âffnen und nicht einmal Internetverbindung haben. Die Karte ist verschl├╝sselt auf Betriebssystemebene deines Handys hinterlegt.

Bezahlen kannst du weltweit mit Google Pay ├╝berall, wo das Bezahlen zum Beispiel mit Bankomatkarte auch m├Âglich ist.

Google Pay als Wallet f├╝r Kundenkarten

Praktischerweise kann Google Pay aber nicht nur zum Bezahlen selbst verwendet werden, sondern hier kannst du auch alle deine Kundenkarten oder Geschenkkarten speichern. So werden Pr├Ąmien gleich dazugerechnet und Rabatte automatisch abgezogen.

Google Pay fungiert als sogenanntes Wallet, das hei├čt als digitale Geldb├Ârse. Wie in deiner echten Geldb├Ârse sind auch hier Bankomat- , Kredit- und Kundenkarten vorhanden, damit das Leseger├Ąt an der Kassa deine Zahlung zuordnen kann.

Sicherheit von Google Pay

Bei Google Pay werden nicht die Bankdaten ├╝bertragen, sondern ein sogenanntes Token, eine Art digitaler Sicherheitsschl├╝ssel. Man nennt dies Tokenisierung. Damit wird verhindert, dass deine Bankdaten ausspioniert werden.

Ab einem h├Âheren Betrag muss das Handy entsperrt werden. Bei kleinen Betr├Ągen ist dies nicht notwendig. F├╝r mehr Sicherheit sollte man daher eine Displaysperre auf dem Handy haben.

Kompatibilit├Ąt von Google Pay

Google Pay kann weltweit ├╝berall genutzt werden, wo das Zahlen mit Kreditkarte oder Bankomatkarte auch jetzt schon m├Âglich ist.

Mehr zu Google Pay

Google Pay ist das Bezahlsystem von Google, das 2015 in den USA zun├Ąchst als Android Pay startete. Seit 2018 ist es als Google Pay erh├Ąltlich. In anderen europ├Ąischen L├Ąndern wie Deutschland, Frankreich, Italien, Polen oder Kroatien ist es schon l├Ąnger verf├╝gbar, in ├ľsterreich erst seit November 2020.

Link zu Google Pay

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif f├╝r dich.

Wie viel ben├Âtigst du pro Monat?
├ťber den Autor
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verst├Ąndliche Sprache. Unterst├╝tzung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem B├╝ro-Hund, Herr Baron ­čÉÂ.

H├Ąufige Fragen zum Thema Google Pay

Was ist Google Pay?

Google Pay bietet die M├Âglichkeit kontaktlos mittels Mobile-Payment zu bezahlen, indem man das Handy wie die Bankomatkarte ├╝ber das Leseger├Ąt an der Kassa h├Ąlt. Der Bezahldienst b├╝ndelt mehrere Bezahloptionen (Konto, Kreditkarte). Es lassen sich zus├Ątzlich auch Kundenkarten speichern.

Wie funktioniert Google Pay?

Sobald du Google Pay installiert und eingerichtet hast, musst du f├╝r das Bezahlen nur noch das Handy entsperren und es an das Leseger├Ąt an der Kassa halten. Die App selbst muss daf├╝r nicht ge├Âffnet werden. Du kannst Google Pay ├╝berall einsetzen, wo du jetzt auch mit Bankomatkarte oder Kreditkarte zahlen kannst.

Ist Google Pay sicher?

Ja, da bei Google Pay die Bankdaten nicht direkt ├╝bertragen werden, sondern stattdessen ein sogenanntes Token, eine Art digitaler Sicherheitsschl├╝ssel. Man nennt dies Tokenisierung. Damit wird verhindert, dass deine Bankdaten ausspioniert werden.

Warum kann ich Google Pay nicht aus dem Google Play Store herunterladen?

Leider ist Google Pay in ├ľsterreich noch nicht offiziell verf├╝gbar.