Handy zu heiß und dreht ab – was tun?

Handy zu heiß und dreht ab – was tun?

Ein Griff auf das Handy und man kann es kaum anfassen, weil es so heiß ist. Zudem dreht es sich auch noch ab. 🆘 Das ist ein definitiver Notfall – nun heißt es handeln, bevor das Handy einen Hitzschlag kriegt.

Erste Hilfe bei Handy Hitzschlag 🚑

Dein Handy flimmert und ist heiß? Schalte das Handy aus, wenn es sich nicht schon selbst deaktiviert hat. Leg es zum Auskühlen in einen kühleren bis normaltemperierten Raum und lass es abgeschaltet, bis es wieder kühl ist. Idealerweise sollte es bei rund 15 bis 20 Grad Raumtemperatur auskühlen dürfen. Wenn du eine Handyhülle verwendest, nimm diese für das Abkühlen ab.

Leg dein Handy bitte NIEMALS in den Kühlschrank zum Abkühlen. 🥶 Der plötzliche Kälteschock kann die Elektronik und den Akku stark beschädigen.

Du solltest es nicht in den Kühl- oder gar Gefrierschrank legen. Durch die Feuchtigkeit dort riskierst du nämlich zusätzlich zum Hitzeschaden auch noch einen Wasserschaden. Und unter kaltes Wasser sollte das Handy bitte auch nicht, selbst wenn es wasserfest ist. Auch dabei kann das Handy durch den plötzlichen Temperaturunterschied leiden.

Auch solltest du es jetzt nicht einschalten, denn das gewaltsame Hochfahren könnte durch die Hitze zu erheblichen Schäden führen. Erst wenn es wieder ganz kühl ist, darfst du es unbesorgt wieder einschalten. Dann kannst du prüfen, ob alles noch funktioniert, wie es soll.

Alle Tipps bei Handy-Hitzschlag 🩹

  • Leg dein ausgeschaltetes Handy in einen normaltemperierten bis kühlen Raum von 15 bis 20 Grad.
  • Wenn du eine Handyhülle verwendest, nimm diese für das Abkühlen ab.
  • Leg dein Handy nie in das Kühl- oder Gefrierfach.
  • Schalte das Handy nicht ein, bis es kühl geworden ist.
  • Lass dein Handy nie in der Sonne liegen, sondern steck es besser in eine Jacke oder eine Tasche. Im Schatten fühlt es sich viel wohler.
  • Schalte WiFi und Bluetooth ab.
  • Beende Apps richtig und lass sie nicht im Hintergrund laufen.
  • Im Bedarfsfall Ladegerät und Akku tauschen.

Hat mein Handy einen Hitzeschaden? 🥵

Ein Hitzeschaden am Handy kann zu einem Totalausfall führen. Die Elektronik schaltet sich zum eigenen Schutz aus, damit das Smartphone nicht in den Handy-Himmel hinübergleitet. Doch auch das empfindliche Display kann durch Hitze kaputtgehen.

Meist erkennst du den drohenden Hitzschlag daran, dass das Handy richtig heiß wird. Außerdem bekommt das Display oft dunkle Stellen und flimmert. Auf Toucheingaben reagiert es meist gar nicht mehr. Hier droht Gefahr für das Handy.

Wenn dein Handy regelmäßig zu heiß wird, wird es Zeit für ein neues Smartphone. Hier findest du dein neues Handy zum besten Preis.

Wie heiß darf ein Handy werden? 🔥

Bei starker Belastung ist es normal, dass das Handy heiß läuft. Beim Telefonieren, Laden oder Spielen darf das Handy ruhig warm, kurzfristig sogar heiß werden. Angreifen solltest du es aber noch problemlos können.

Wird es aber unangenehm heiß, solltest du alle Apps schließen und es sich ein wenig erholen lassen. Schalte auch WiFi und Bluetooth ab. Das ist generell sinnvoll, wenn du sie grad nicht benötigst, weil diese Verbindungen den Akku stark belasten.

Schaltet sich das Handy von selbst aus, reagiert träge oder fängt an zu flimmern, könnte es einen dauerhaften Hitzeschaden davontragen. Dann schalte es ab und lass es auskühlen. Dreh auch bitte dazwischen nicht immer wieder auf um zu schauen, ob es sich schon gefangen hat.

Keine Sonne und Hitze für Handys 🌡️

Leg dein Handy nie in die Sonne, denn davon kann sowohl das Display kaputtgehen, als auch der Akku. Handys sind für Zimmertemperatur geschaffen. Wenn sie in der Sonne liegen, kann sich das Smartphone schnell über 35 Grad erhitzen – und das bedeutet oft den Handytod. 💀

Klar, KANN ein Handy das auch einmal überleben, in der Sonne zu liegen. Aber das Innenleben leidet leider erheblich.

Akku überhitzt ♨️

Du hast dein Handy vor Hitze und Sonne geschützt, aber der Akku wird trotzdem zu heiß? Das Ladegerät könnte defekt sein. Tausche das Ladekabel und das zugehörige Netzgerät aus, um zu sehen ob der Fehler daran liegt.

Eventuell ist der Akku auch defekt. Hier hilft dann nur ein Austausch des Akkus. Je nach Modell kannst du diesen selbst tauschen oder gehst dafür in einen Handyshop.

Am längsten hält ein Akku übrigens, wenn du ihn immer auf einer Ladung zwischen 80 und 30 Prozent hältst.

Apps mit hohem Stromverbrauch ⚡

Apps mit hohem Stromverbrauch ziehen Akku und lassen das Handy heißlaufen. Du kannst in den Einstellungen danach schauen, welche Apps hier besonders belastend sind. Findest du welche, die du gar nicht brauchst, dann installierst du sie am besten.

Achte auch darauf, dass du Apps richtig beendest und nicht im Hintergrund laufen lässt.

Wo findest du den Stromverbrauch? 🔋

  • Beim iPhone gehst du auf „Einstellungen“ und „Batterie“. Danach findest du die Apps nach Stomverbrauch gelistet unter „Batterienutzung pro App“.
  • Bei Android gehst du über „Einstellungen, „Akku“ und dann auf „Akkuverbrauch“.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif für dich.

Wie viel benötigst du pro Monat?
Über die Autorin
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herr Baron 🐶.

Häufige Fragen zum Thema Handy zu heiß und dreht ab – was tun?

Hat mein Handy einen Hitzeschaden?

Ein Hitzeschaden am Handy kann zu einem Totalausfall führen. Die Elektronik schaltet sich zum eigenen Schutz aus, damit das Smartphone nicht in den Handy-Himmel hinübergleitet. Doch auch das empfindliche Display kann durch Hitze kaputtgehen. Meist erkennst du den drohenden Hitzschlag daran, dass das Handy richtig heiß wird. Außerdem bekommt das Display oft dunkle Stellen und flimmert. Auf Toucheingaben reagiert es meist gar nicht mehr. Hier droht Gefahr für das Handy.

Wie heiß darf ein Handy werden?

Bei starker Belastung ist es normal, dass das Handy heiß läuft. Beim Telefonieren, Laden oder Spielen darf das Handy ruhig warm, kurzfristig sogar heiß werden. Angreifen solltest du es aber noch problemlos können.

Wird es aber unangenehm heiß, solltest du alle Apps schließen und es sich ein wenig erholen lassen. Schalte auch WiFi und Bluetooth ab. Das ist generell sinnvoll, wenn du sie grad nicht benötigst, weil diese Verbindungen den Akku stark belasten.

Schaltet sich das Handy von selbst aus, reagiert träge oder fängt an zu flimmern, könnte es einen dauerhaften Hitzeschaden davontragen. Dann schalte es ab und lass es auskühlen. Dreh auch dazwischen nicht immer wieder auf um zu schauen, ob es sich schon gefangen hat.

Darf man ein Handy in die Sonne legen?

Nur wenn du es kaputtmachen möchtest. Klar, KANN ein Handy das auch einmal überleben, in der Sonne zu liegen. Aber das Innenleben leidet leider erheblich.

Leg dein Handy nie in die Sonne, denn davon kann sowohl das Display kaputtgehen, als auch der Akku. Handys sind für Zimmertemperatur geschaffen. Wenn sie in der Sonne liegen, kann sich das Smartphone schnell über 35 Grad erhitzen – und das bedeutet oft den Handytod.

Wie kann ich am Handy Strom sparen?

Die Displaybeleuchtung benötigt viel Energie, je weiter du sie runter drehst, desto länger hält dein Akku.

Kappe alle unnötigen Verbindungen, wie Bluetooth und WLAN, wenn du sie nicht gerade nützt.

Spüre Stromfresser-Apps auf und deinstalliere sie, wenn du sie nicht brauchst. Beim iPhone gehst du auf „Einstellungen“ und „Batterie“. Danach findest du die Apps nach Stomverbrauch gelistet unter „Batterienutzung pro App“. Bei Android gehst du über „Einstellungen, „Akku“ und dann auf „Akkuverbrauch“.

Auch gibt es bei vielen Handys eigene Stromspar-Einstellungen.

Hilfe, mein Handy ist zu heiß. Was kann ich tun?

Dein Handy flimmert und ist heiß? Schalte das Handy aus, wenn es sich nicht schon selbst deaktiviert hat. Leg es zum Auskühlen in einen kühleren bis normaltemperierten Raum und lass es abgeschaltet, bis es wieder kühl ist. Idealerweise sollte es bei rund 15 bis 20 Grad Raumtemperatur auskühlen dürfen. Wenn du eine Handyhülle verwendest, nimm diese für das Abkühlen ab.

Du solltest es nicht in den Kühl- oder gar Gefrierschrank legen. Durch die Feuchtigkeit dort riskierst du nämlich zusätzlich zum Hitzeschaden auch noch einen Wasserschaden. Und unter kaltes Wasser sollte das Handy bitte auch nicht, selbst wenn es wasserfest ist. Auch dabei kann das Handy durch den plötzlichen Temperaturunterschied leiden.

Auch solltest du es jetzt nicht einschalten, denn das gewaltsame Hochfahren könnte durch die Hitze zu erheblichen Schäden führen. Erst wenn es wieder ganz kühl ist, darfst du es wieder einschalten.