Discount Tarife um 18% gefallen

Verfasst am 2.7.2019

Mit Lidl Connect betritt ein weiterer Discounter den Handymarkt. Der neue Anbieter stellt damit einen weiteren Höhepunkt in der seit Wochen angehenden Preisschlacht um die günstigsten Mobilfunktarife dar. Wir haben uns für euch die Auswahl und besonders auch die Preise genau angesehen.

Die Preise von Mobilfunkanbietern sind wie Dominosteine – fällt der erste, ziehen alle anderen mit. Wir haben, unter Berücksichtigung der neusten Tarife wie Lidl Connect, 65.000 reale Tarifvergleiche der vergangenen Wochen erneut berechnet. Das Ergebnis: Im Schnitt könnt Ihr im Vergleich zum Vormonat fast 18 Prozent sparen.

Zahlreiche Verbesserungen bei bestehenden Angeboten

Über 50 Tarifänderungen gab es in den letzten Wochen. Die meisten kannten nur zwei Richtungen: Bei der Grundgebühr beobachteten wir einen Trend nach unten, beim Datenvolumen nach oben. Dabei stechen die bekannten Discounter HoT, yesss! und spusu besonders hervor: Während yesss! mit „Complete XL“ 30 Gigabyte um 14,99 Euro anbietet (davor: 14 Gigabyte um 13,99 Euro), rabattiert spusu gleich mehrere Tarife, wie z.B. spusu 21.000 mit 20 Gigabyte um 12,90 Euro monatlich. HoT, das Mobilfunkangebot von Hofer, ergänzt die Tarife „fix“ und „Mega“ um kostenloses Datenvolumen von drei bzw. fünf Gigabyte pro Monat. Der Tarif muss allerdings monatlich neu anfordert werden und enthält kein EU-Datenroaming.

Lidl Connect bei zehn Prozent der Vergleiche die günstigste Wahl

Mit vier Tarifen – also einem weniger als HoT – steigt Lidl Connect in den Markt ein. Der neue Anbieter, der maßgeblich vom Netzbetreiber Drei mitgestaltet wird, stellt mit den Limbo-Tarifen in 9,82 Prozent der Vergleiche den günstigsten Anbieter dar und bietet bis 31. Juli mit Limbo L 1.000 Minuten, 1.000 SMS sowie acht Gigabyte Datenvolumen um 7,90 Euro monatlich (statt 9,90 Euro).

spusu dominiert Discounter-Markt klar

Eine andere Strategie fährt spusu mit knapp 40 Tarifen. Der Discounter bietet Handytarife mit bis zu 100 Gigabyte Datenvolumen sowie häufig auch Auslandstelefonie von Österreich in die EU. Die Strategie scheint aufzugehen, sodass spusu in 40,24 Prozent der Vergleiche das Rennen um den günstigsten Tarif gewinnt. Zum Vergleich: 2018 lag spusu nur in 28,78 Prozent der Vergleiche an erster Stelle.

  • Artikel teilen: