Handy mieten oder kaufen?

Handy mieten oder kaufen?

Handy lieber kaufen oder mieten? Was kommt billiger? Wir rechnen es für Dich vor und zeigen Dir, worauf Du achten musst.

Du suchst ein günstiges Handy? Hier findest Du es zum besten Preis.

Das alte Handy hat einen Sprung oder ist vielleicht ganz hinüber – da wär eine neues angebracht. Doch leider sind Handys oft teuer, gerade die angesagten. Ist es sinnvoller ein Handy zu mieten? Oder doch lieber einen Handyvertrag inklusive Smartphone nehmen? Wir haben nachgerechnet, wie Du am günstigsten zu Deinem neuen Traumhandy kommst.

Handykauf oder Handyvertrag - ein Kostenvergleich

Nicht verzagen, unseren Handyvergleich mit Geizhals-Garantie fragen. Da siehst Du übersichtlich, wo es welches Handy am günstigsten gibt. Doch wie sieht es im Vergleich mit einem sogenannten „Gratishandy“ zu einem Handytarif aus. Doch Achtung, das sind leider keine Gratishandys. Du zahlst zwar nur 0 Euro oder eine geringe Anzahlung, aber den Wert zahlst Du über den höherpreisigen Handytarif mit Bindung ab. Geschenkt ist es daher nicht, aber es kann – je nach Tarif – ein guter Deal sein. Das kommt zum einen sehr auf den Tarif, den Du haben möchtest an, zum anderen darauf um welches Handy es sich handelt.

Gerade Jugendtarife schneiden hier oft relativ gut ab. Da bekommst Du Dein neues Handy oft zu einem guten Preis. Auch bei Premium-Smartphones kann es sich mitunter ordentlich auszahlen.

Doch wie rechnet man sich das am besten mit sämtlichen Tarifen aus? Auch dabei helfen wir Dir gern. Hier in unserem Tarifvergleich findest Du voreingestellt, dass Du ein „Handy inklusive“ möchtest. Nun kannst Du den Reiter „Bestimmtes Handy auswählen“ aktivieren und Dein Traumhandy auswählen. Aktiviere nun den Reiter „SIM-Only Tarife & Einzelhandel“, damit wir für Dich alle Tarife mit oder ohne Handy berechnen. So siehst Du sofort, ob der Tarif mit Handy inklusive billiger kommt, oder ob Du Dir besser ein Handy getrennt vom Tarif kaufst.

Du siehst hier auch, ob Du es mit Ratenzahlung abbezahlen kannst. Mittels Effektivpreis siehst Du, wie teuer Dich das Handy monatlich im Durchschnitt kommt.

Der Vorteil am Handykauf ist, dass es Dir gehört. Egal was damit passiert, Du musst niemandem gegenüber Rechenschaft ablegen. Wenn ein Kratzer passiert, ist das zwar ärgerlich, aber Du kommst nicht in Teufels Küche, weil Du es ja nicht zurückgeben musst.

Handy mieten?

Du willst ein neues Handy, hast aber kein Geld dafür? Uh, das ist eher schlecht, denn gerade die guten Smartphones sind leider auch oft schweineteuer. Nun gibt es Angebote um sich ein Handy zu mieten. Hier bezahlst Du meist eine monatliche Gebühr und kannst das Handy nach einer Zeit gegen ein neueres eintauschen. Oft klingen die Angebote extrem verführerisch, doch diverse Zusatzkosten sind mitunter nicht genannt. Die erhöhen den Preis aber saftig – sodass die Miete oft gleichhoch ausfällt wie ein Kauf. Oder sogar noch teurer kommt.

Achte ganz genau auf das Kleingedruckte – vor allem mach vorher unseren Vergleich, um zu sehen, ob Du mit einem Kauf oder einem Handyvertrag inklusive Handy nicht besser aussteigst.

Hier ist besonders wichtig nachzuprüfen was denn passiert, wenn Dir das Handy kaputtgeht oder gestohlen wird. Achte auch darauf, was für Preise bei kleineren Schäden anfallen, wie zum Beispiel einem Kratzer.

Auswahl an Angeboten für Miethandys in Österreich:

Handy gebraucht kaufen?

Eine Option wird häufig vergessen: Gebrauchthandys. Die sind oft relativ günstig zu haben und Du hast nicht das Problem, dass es es für die Rückgabe perfekt aussehen muss. Hier gibt es Optionen wie Amazon oder willhaben, aber auch bekannte Reseller. Mehr zu dem Thema findest Du hier in unserem Ratgeber Gebrauchtes Handy sicher kaufen.

Bekannte Reseller sind zum Beispiel:

( Artikel veröffentlicht: 07.12.2023 )

Jetzt Handytarife finden!



Über die Autorin
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herr Baron 🐶.

Häufige Fragen zum Thema Handy mieten oder kaufen?

Was ist billiger: Handy kaufen oder Handy mieten?

Beim gekauften Handy gehört es dir. Beim Miethandy musst Du mehr aufpassen. Beim Miethandy bezahlst Du meist eine monatliche recht hohe Gebühr, sodass die Miete oft gleichhoch ausfällt wie ein Kauf. Oder sogar noch teurer kommt. Achte ganz genau auf das Kleingedruckte – vor allem mach vorher unseren Vergleich, um zu sehen, ob Du mit einem Kauf oder einem Handyvertrag inklusive Handy nicht besser aussteigst. Hier ist besonders wichtig nachzuprüfen was denn passiert, wenn Dir das Handy kaputtgeht oder gestohlen wird. Achte auch darauf, was für Preise bei kleineren Schäden anfallen, wie zum Beispiel einem Kratzer.

Sollte man gebrauchte Handys lieber bei Händler oder privat kaufen?

Wo kauft man ein gebrauchtes Handy eigentlich? Du kannst Dich dafür durch diverse Verkaufsplattformen wie Amazon oder willhaben klicken, dort findest Du sowohl Händler als auch Private, die gebrauchte Handys verkaufen. Außerdem kannst Du so auch am besten Preise vergleichen.

Bei einem Händler zahlst Du meist etwas mehr, dafür bekommst Du eine Gewährleistung oder manchmal auch eine Garantie. Bei Privatverkäufen gibt es diese nicht. Das Risiko bei einem Händler ist daher definitiv geringer.

Auch lohnt es sich darauf zu achten, wer der Verkäufer ist. Der schmierige Handyshop am Eck, der jedes halbe Jahr offiziell einen neuen Besitzer hat, kann leicht eine Garantie ausstellen, wenn er in zwei Monaten unter neuem Namen eröffnet. Ein Privatverkäufer, der zig Handys anbietet, verkauft offensichtlich nicht nur sein eigenes altes Handy. Woher hat er die anderen dann her? Da sollte man eine gesunde Portion Misstrauen haben.

Bei offiziellen Wiederverkäufern, die alte Smartphones ankaufen, säubern und reparieren, sieht dies anders aus. Diese bieten oft ein Rückgaberecht und garantieren die Funktionstüchtigkeit. Bekannte Reseller sind zum Beispiel refurbed oder reBuy.

Wann kauft man am billigsten ein gebrauchtes Handy?

Handypreise fallen - besonders sobald ein neues Modell releast wurde. Idealerweise solltest Du Dir daher Dein neues Handy suchen, nachdem ein Nachfolgemodell herausgebracht wurde. Nach einem Release von neuen Modellen ist daher der beste Zeitpunkt sich ein gebrauchtes Handy zu kaufen.

Das heißt, wenn Du zum Beispiel ein iPhone 12 möchtest, wird der Preis im nächsten Jahr, wenn Apple das iPhone 13 herausbringt, stark fallen. Im Jahr darauf, wenn es das iPhone 14 auf dem Markt kommt, fällt der Preis für das 12er erneut stark.

Auch solltest Du vergleichen, wieviel Dein Wunschhandy neu kostet. Dabei kannst Du allerdings nicht die Preise bei den Mobilfunkanbietern verwenden, wo Du Handys zum Teil ab 0 Euro bekommst. Denn hier zahlst Du das Handy über die Grundgebühr ab und damit verzerrt sich der Vergleich. Am besten schaust Du Dir Dein Wunschsmartphone direkt im Preisvergleich bei Geizhals an.

Ist ein „Gratishandy“ vom Anbieter wirklich geschenkt?

Handyverträge beinhalten ein Handy um 0 Euro oder gegen eine bestimmte Aufzahlung. Bekommst du deswegen dein Handy geschenkt? Nein, denn du zahlst dafür in den meisten Fällen eine erhöhte Grundgebühr. Und bist zumeist für 24 Monate gebunden. Der Anbieter kann durch die Bindung die Kosten genau ermitteln und deckt den Preis für dein Handy über deinen Tarif ab. Du zahlst das Handy also mit jeder Monatsrate stückchenweise wie einen Kleinkredit ab.