Zählpunktnummer und Zählernummer - genau erklärt

Zählpunktnummer und Zählernummer - genau erklärt

Du wechselst Deinen Anbieter? Die Angabe der Zählpunktnummer ist für den neuen Energielieferanten eine Grundvoraussetzung, um Dich beliefern zu können.

Du suchst die Zählpunktnummer? Auf Energierechnungen oder Nutzungsverträgen findest Du sie am einfachsten. Suche nach der Zahl, die damit anfängt: AT... Sie ist recht lang, denn insgesamt verfügt sie über 33 Stellen.

Hier erfährst du alles über die Zählpunktnummer, wo Du sie findest, welche Angaben der neue Energieversorger benötigt und was der Unterschied zwischen Zählpunktnummer und Zählernummer ist. Du möchtest einfach nur wissen, wo Du die Zählpunktnummer findest? Hier unter Zählpunktnummer und Zählernummer findest Du alles in aller Kürze.

Was ist die Zählpunktnummer und wo ist sie zu finden?

Die Zählerpunktnummer oder Zählpunktbezeichnung beginnt in Österreich immer mit AT. Insgesamt hat sie ganze 33 Stellen, damit jeder Strom- oder Gaszähler genau zugeordnet werden kann. Das ist wichtig, damit Du auch wirklich nur für Deinen Strom- und Gasverbrauch zahlst. Dein zuständiger Netzbetreiber nutzt die Zählpunktnummer um Deinen Energieverbrauch richtig zuordnen zu können. Die Zählpunktnummer ist daher wie eine Adresse für von Dir verbrauchten Strom und Gas.

Die Zählpunktnummer ist 33 Stellen lang und beginnt immer mit AT00.

Die Zählerpunktnummer besteht aus folgenden Elementen:

  • Internationale Länderkennung: Alle Zählerpunktnummern in Österreich beginnen immer mit AT.
  • Kennzahl des Netzbetreibers (6 Zeichen): Jeder Netzbetreiber hat eine Nummer, die kennzeichnet wer Dir Strom und Gas liefert.
  • Postleitzahl (5 Zeichen): Da Postleitzahlen in Österreich vierstellig sind, in anderen EU-Ländern aber fünfstellig, beginnt auf jedem Zählpunkt die Nummer der Postleitzahl mit 0.
  • 20 persönliche Zeichen: Die letzten 20 Stellen sind eine Kombination aus Zahlen und Buchstaben.

Die Zählpunktnummer gibt es nicht nur in Österreich - jedem Zähler in der EU wird eine einmalige und unverwechselbare Zählpunktnummer zugeteilt. Das erklärt auch, warum sie so lang sein muss, denn das System funktioniert EU-weit, also für fast den gesamten europäischen Energiemarkt gleich. Damit diese lange Zählpunktnummer übersichtlicher ist, wird meist ein Punkt als Trennzeichen verwendet: So wird nach dem AT, nach der Netzbetreibernummer und nach der Postleitzahl jeweils ein Punkt platziert.

Dabei gibt es nicht nur eine Zählpunktnummer pro Haushalt! Wenn Du beispielsweise zwei Stromzähler (für Tag- & Nachstrom) und einen Gaszähler in der Wohnung hast, so sind dem Haushalt drei Zählpunktnummern zugeordnet.

Zählpunktnummer finden

So findest Du die Zählpunktnummer:

  • Energierechnungen: Die Zählpunktnummer ist immer auf Energierechnungen, sowie dem Strom- oder Gasvertrag zu finden.
  • Netznutzungsvertrag: Du findest sie auch im Vertrag mit dem Netzbetreiber.
  • Netzbetreiber kontaktieren: Solltest Du diese Dokumente nicht zur Hand haben, kannst Du Deinen Netzbetreiber auch anrufen oder ihm ein Mail schreiben, um die Zählpunktnummer in Erfahrung zu bringen.

Gerade bei Neueinzügen kann es manchmal etwas schwieriger sein, die Zählpunktnummer herauszufinden. Schließlich besitzt man noch keine alte Rechnung oder einen alten Netznutzungsvertrag. Außerdem geben manche Netzbetreiber aus Datenschutzgründen keine Auskunft über die Zählpunktnummer. Am besten fragst Du beim Vormieter nach oder schickst Deinem Netzanbieter ein Mail mit dem Kauf/Mietvertrag Deines neuen Zuhauses, Deiner Adresse und Deiner Zählernummer.

Zählernummer oder Zählpunktnummer

Die Zählernummer ist eine technische Gerätenummer und identifiziert den Strom- oder Gaszähler. Im Gegensatz zur vergleichsweise langen Zählpunktnummer hat die Zählernummer in der Regel nur sechs Stellen. Die Zählernummer ist immer direkt auf dem Zähler abgebildet - entweder im Gerätefenster oder am Gehäuse.

Die Zählernummer ist ein Teil der Zählpunktnummer. Sie bildet die letzten sechs Stellen der Zählpunktnummer. Die ganze Zählpunktnummer ist aber nicht auf dem Stromzähler vermerkt, da das Gerät ja meist für den gesamten europäischen Markt erzeugt wird - und dementsprechend unterschiedliche Zählpunktnummern haben kann.

Die Zählernummer ist nicht der Verbrauchsstelle zugeordnet. Das heißt, wenn einmal der Zähler ausgetauscht werden sollte, ändert sich zwar die Zählernummer, die Zählpunktnummer bleibt jedoch gleich.

Strom und Gaszähler

Jeder Haushalt mit Strom verfügt über einen Stromzähler und, je nachdem ob er auch an das Gasnetz angeschlossen ist, auch über einen Gaszähler. Die Zähler befinden sich meistens im Keller oder auf dem Flur des Hauses bzw. der Wohnung. Dort findest Du die Zählernummer, leider aber nicht die Zählpunktnummer.

Auf einem Stromzähler sind neben der Zählernummer einige weitere Informationen und Angaben abgebildet, wie die maximal zulässigen Stromstärke (in Ampere) und die Betriebsspannung (in Volt). Der Zählerstand zeigt den gesamten (mit diesem Zähler gemessenen) Stromverbrauch in Kilowattstunden an. Diesen solltest Du bei der Jahresendabrechnung kontrollieren.

Auch Gaszähler verfügen über eine Zählernummer. Der gesamte (mit diesem Zähler gemessene) Verbrauch wird im Gegensatz zum Stromzähler jedoch in Kubikmetern (m³) angegeben. Ansonsten sehen Gaszähler den Stromzählern relativ ähnlich.

Zählpunktnummer nicht erkannt?

Bei wenigen Zählpunktnummern ist die Online-Eingabe leider nicht möglich. Hier kommt es zu einer Fehlermeldung. Sollte Deine Zählpunktnummer betroffen sein, kannst Du trotzdem bei uns einen Vertrag abschließen: Wenn Du bei uns die Zählpunktnummer nicht eingeben kannst, wähle einfach “Ich habe meine Zählpunktnummer gerade nicht zur Hand” aus.

Wähle "Ich habe meine Zählpunktnummer gerade nicht zur Hand aus" und reiche uns diese einfach via Email an energie@tarife.at oder per Telefon unter +43 1 35 800 82 nach.

Anmelden ohne Zählpunktnummer?

Ohne Zählpunktnummer wird es schwierig. Aber Du kannst bei uns einen Tarif anmelden, ohne die Zählpunktnummer zur Hand zu haben. Du reichst sie dann einfach nach.

Manche Versorger können Dich zur Not auch nur mit einer Zählernummer anmelden, wobei eine Anmeldung mit der Zählpunktnummer immer rascher und einfacher geht. Bei vielen Anbietern kannst Du sie auch einfach nachreichen. Zuletzt gibt es aber auch Versorger, welche unbedingt für eine Neuanmeldungen die Zählpunktnummer benötigen. Dies variiert jedoch von Anbieter und zu Anbieter.

Diese Anbieter können eine Weiterleitung auch ohne Zählpunktnummer entgegennehmen:

  • Enstroga

  • e.on

  • goldgas

Diese Anbieter können ohne Zählpunktnummer, aber mit Zählernummer eine Weiterleitung entgegennehmen:

  • aWATTar

  • Go green energy

  • VOLTINO/GASTINO

  • KELAG

  • Maingau

  • Maxenergy

  • Montana

  • Naturkraft

  • ökostrom

  • Verbund

  • AAE

  • Alpenenergie

  • Fulminant

  • Gutmann

  • LEU

  • sigisogi

Diese Anbieter benötigen die Zählpunknummer unbedingt:

  • Billig? Will ich!

  • E-Werk Gösting

  • Grünwelt

  • Stadtwerke Klagenfurt

  • Stadtwerke Wörgl

  • Switch

( Zuletzt aktualisiert: 29.06.2023. Ursprünglich veröffentlicht: 24.05.2023 )

Jetzt Stromtarif finden!



Über die Autorin
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herr Baron 🐶.

Häufige Fragen zum Thema Zählpunktnummer und Zählernummer - genau erklärt

Auf Energierechnungen oder Nutzungsverträgen findest Du die Zählpunktnummer am einfachsten. Suche nach der Zahl, die damit anfängt: AT… Sie ist recht lang, denn insgesamt verfügt sie über 33 Stellen.

Die Zählerpunktnummer oder Zählpunktbezeichnung gibt es, damit jeder Strom- oder Gaszähler genau zugeordnet werden kann. Das ist wichtig, damit Du auch wirklich nur für Deinen Strom- und Gasverbrauch zahlst. Dein zuständiger Netzbetreiber nutzt die Zählpunktnummer um Deinen Energieverbrauch richtig zuordnen zu können. Die Zählpunktnummer ist daher wie eine Adresse für von Dir verbrauchten Strom und Gas.


So findest Du die Zählpunktnummer:

Energierechnungen: Die Zählpunktnummer ist immer auf Energierechnungen, sowie dem Strom- oder Gasvertrag zu finden. Netznutzungsvertrag: Du findest sie auch im Vertrag mit dem Netzbetreiber. Netzbetreiber kontaktieren: Solltest Du diese Dokumente nicht zur Hand haben, kannst Du Deinen Netzbetreiber auch anrufen oder ihm ein Mail schreiben, um die Zählpunktnummer in Erfahrung zu bringen. Gerade bei Neueinzügen kann es manchmal etwas schwieriger sein, die Zählpunktnummer herauszufinden. Schließlich besitzt man noch keine alte Rechnung oder einen alten Netznutzungsvertrag. Außerdem geben manche Netzbetreiber aus Datenschutzgründen keine Auskunft über die Zählpunktnummer. Am besten fragst Du beim Vormieter nach oder schickst Deinem Netzanbieter ein Mail mit dem Kauf/Mietvertrag Deines neuen Zuhauses, Deiner Adresse und Deiner Zählernummer.


Die Zählernummer ist eine technische Gerätenummer und identifiziert den Strom- oder Gaszähler. Im Gegensatz zur vergleichsweise langen Zählpunktnummer hat die Zählernummer in der Regel nur sechs Stellen. Die Zählernummer ist immer direkt auf dem Zähler abgebildet - entweder im Gerätefenster oder am Gehäuse.

Die Zählernummer ist ein Teil der Zählpunktnummer. Sie bildet die letzten sechs Stellen der Zählpunktnummer. Die ganze Zählpunktnummer ist aber nicht auf dem Stromzähler vermerkt, da das Gerät ja meist für den gesamten europäischen Markt erzeugt wird - und dementsprechend unterschiedliche Zählpunktnummern haben kann.

Die Zählernummer ist nicht der Verbrauchsstelle zugeordnet. Das heißt, wenn einmal der Zähler ausgetauscht werden sollte, ändert sich zwar die Zählernummer, die Zählpunktnummer bleibt jedoch gleich.


Bei wenigen Zählpunktnummern ist die Online-Eingabe leider nicht möglich. Hier kommt es zu einer Fehlermeldung. Sollte Deine Zählpunktnummer betroffen sein, kannst Du trotzdem bei uns einen Vertrag abschließen: Wenn Du bei uns die Zählpunktnummer nicht eingeben kannst, wähle einfach “Ich habe meine Zählpunktnummer gerade nicht zur Hand” aus. Reiche uns diese einfach via Email an energie@tarife.at oder per Telefon unter +43 1 35 800 82 nach.