Turmfalken brüten auf 5G Mast

verfasst am 2.8.2021
Turmfalken brüten auf 5G Mast

Nahe Linz nutzen Turmfalken die Gittermaste eines 5G-Mastes als Nistplatz.

Servicetechniker fanden in diesen Tagen in 38 Meter Höhe auf einem für Mobilfunk genutzten Gittermast ein Nest mit Turmfalken-Küken.

Die Freiflächen rund um Mobilfunk-Anlagen im ländlichen Raum bieten Raubvögeln ein ideales Jagdgebiet, was auch für die Aufzucht des Nachwuchses von Vorteil ist.

Von dieser Mobilfunkstation, die das Umland mit 5G versorgt, profitieren deshalb nicht nur die Einwohner, sondern auch eine neue Generation Turmfalken. So kann neue Technik sogar der Natur einen neuen Platz bieten.

5G ist nicht nur etwas für Turmfalken. Du suchst einen ultraschnellen 5G Tarif? Hier findest du alle 5G Handytarife im direkten Preisvergleich.

5G ist sicher

Nein, durch 5G fallen keine Vögel tot vom Himmel. Solche und ähnliche Behauptungen kursieren leider immer wieder durch das Internet um Menschen zu verunsichern. Wenn du mehr dazu wissen möchtest, schau doch in unseren Ratgeber 5G Gesundheit und Strahlung.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif für dich.

Wie viel benötigst du pro Monat?
Über den Autor
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herr Baron 🐶.