Aktivierungskosten

Ob Aktivierungskosten, Aktivierungsentgelt oder Aktivierungsgebühr - diese Gebühr wird dir dein Anbieter einmalig bei Vertragsabschluss verrechnen, meist gleich mit der ersten Rechnung. Die Kosten fallen für die Freischaltung deiner SIM-Karte an. Nicht zu verwechseln ist dies mit den Installationsgebühren, die zum Beispiel dafür verrechnet werden können, wenn ein Techniker dein Festnetz-Internets anschließen muss. Welche Entgelte aber auch immer verrechnet werden: Auf tarife.at rechnen wir alle Gebühren in unsere Effektivkosten hinein, damit sie dir nicht unerwartet auflauern.

Kann ich die Aktivierungsgebühren sparen?

Oftmals gibt es zeitlich begrenzte Aktionen, bei denen dir der Anbieter das Aktivierungsentgelt erlässt. Wenn dies der Fall ist, zeigen wir dir das in unserem Tarifvergleich deutlich an. Auch wenn du auf einen neuen Vertrag umsteigst, der höher- oder gleichwertig zu deinem alten Vertrag ist, erlässt dir dein Anbieter meist die Aktivierungskosten. Gelegentlich gibt es auch Aktionen, bei denen dir der Anbieter diese Gebühr generell erlässt, um neue Kunden zu gewinnen. Sollte dies der Fall sein, sind zeigen wir dir dies in unserem Tarifvergleich an, damit du auf einen Blick sehen kannst, welcher Tarif sich für dich auszahlt.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema Aktivierungskosten

Die Aktivierungsgebühr wird nur einmalig bei Vertragsabschluss fällig. Sie wird also, im Gegensatz zu anderen Pauschalen, nicht jährlich verrechnet.