Stromanbieter in Österreich

Für die meisten Österreicher ist es mehr oder weniger eine Selbstverständlichkeit, dass sie ihren Strom von den örtlichen Stadtwerken beziehen, die als Grundversorger gelten. Früher gab es ohnehin keine Alternativen, weshalb sich Verbraucher keinerlei Gedanken über die Auswahl eines geeigneten Stromanbieters machen mussten. Mittlerweile hat sich dies jedoch grundlegend geändert.

Im Jahr 2001 fand in der Alpenrepublik die Liberalisierung des Strommarktes statt. Vielen Verbrauchern ist dies nicht bewusst, doch sie können hieraus einen enormen Nutzen ziehen. Die Öffnung des Strommarktes hatte zur Folge, dass nun auch private Energieversorger entstehen und als Stromanbieter in Österreich aktiv werden konnten. Da Konkurrenz bekanntermaßen das Geschäft belebt, hat sich im Zuge dessen einiges in Österreich getan. Die Stromanbieter befinden sich in einem ständigen Wettbewerb, was sich wiederum positiv auf das Preis-Leistungs-Verhältnis auswirkt. Als Verbraucher muss man somit nicht mehr die vorgegebenen Preise des Grundversorgers hinnehmen, sondern kann sich gegebenenfalls auf die Suche nach einem günstigeren Stromanbieter begeben.

Stromanbieter im Vergleich

Auf Tarife.at finden Verbraucher einen Vergleich der Stromanbieter und können sich so zunächst einen Überblick verschaffen, der für die Auswahl eines geeigneten Stromanbieters natürlich essentiell ist. Anhand der Tarife und Strompreise kann man leicht den günstigsten Stromanbieter finden und sich folglich niedrige Energiekosten sichern. Insbesondere da die Energiekosten in den vergangenen Jahren einem Aufwärtstrend folgen und einen immer größeren Teil der monatlichen Nebenkosten ausmachen, ist ein Vergleich der Strompreise dringend anzuraten.

Für immer mehr Menschen sind in diesem Zusammenhang aber nicht nur die reinen Kosten entscheidend. Der fortschreitende Klimawandel stimmt zahlreiche Verbraucher nachdenklich und sorgt für eine wachsende Nachfrage nach erneuerbaren Energien. Indem man sich für einen Stromanbieter entscheidet, der aktiv auf grüne Technologien setzt und seinen Strom zumindest teilweise mithilfe regenerativer Energien gewinnt, kann man als Verbraucher dieses Engagement unterstützen und so einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Oftmals besteht die Annahme, dass ein klimafreundlicher Stromanbieter mit höheren Strompreisen verbunden ist, was wiederum abschreckend wirkt. In der Praxis zeigt sich allerdings, dass Verbraucher, die bislang Strom vom Grundversorger bezogen haben und dort im Grundtarif eingestuft waren, bei einem Wechsel zu einem neuen Stromanbieter auch dann kräftig sparen können, wenn sie sich für Strom aus regenerativen Energien entscheiden. Die Ersparnis fällt hierbei mitunter nur etwas geringer aus, bedeutet aber dennoch eine finanzielle Erleichterung, die man nicht außer Acht lassen darf.

Ein bewusster Umgang mit dem Thema Strom kann demzufolge nicht nur satte Ersparnisse bringen, sondern außerdem auch zum Klimaschutz beitragen. Tarife.at hat es sich zur Aufgabe gemacht, österreichischen Verbrauchern bei der Auswahl eines geeigneten Stromanbieters behilflich zu sein, und liefert zu diesem Zweck einen übersichtlich Preisvergleich der Strompreise.